Wilkommen


Schön, dass ihr auf meine Seite gestoßen seid. Ich bin Nike, weiblicher Hochzeitsfotograf aus Köln.

Tatsächlich fotografiere ich nicht ausschließlich Hochzeiten, sondern beschäftige mich auch leidenschaftlich gerne mit der Portraitfotografie. Natürlich bin ich nicht nur Fotografin, sondern auch Ehefrau, Freundin, Modefetischistin, Leseratte und das ein oder andere mehr. Vielleicht habt ihr ja nach einem Hochzeitsfotografen in Köln oder sogar Hochzeitsfotografen in NRW gesucht und außer meiner eine Menge anderer Seiten von Fotografen gefunden. Warum also solltet ihr unter all den Hochzeitsfotografen in Köln und NRW ausgerechnet mich für eure Hochzeit buchen? Natürlich sollte ein Hochzeitsfotograf das Handwerk der Fotografie beherrschen und über eine professionelle Ausrüstung verfügen. Er sollte ebenso zuverlässig und engagiert und sich der Tatsache bewusst sein, dass er ein für zwei Menschen einmaliges Ereignis fotografisch begleitet und das Ergebnis seiner Arbeit diesen ermöglichen soll, sich auch nach vielen Jahren noch mit Freude an die vielen einzigartigen Momente erinnern zu können. Gerade darin jedoch liegt die Herausforderung an den Hochzeitsfotografen.

Denn bei der Hochzeitsfotografie zählt wie in wohl keinem anderen Bereich der Fotografie so viel mehr als die bloße Technik. Eine gelungene fotografische Hochzeitsreportage bedarf der gemeinsamen Planung und Vorbereitung mit dem Brautpaar, die nicht alles dem Zufall überlässt, sondern sicherstellt, dass die individuellen Wünsche und Vorstellungen des Paares darin Berücksichtigung finden. Sie berücksichtigt die Eigenheiten des Trauraums und der Örtlichkeiten des Paarshootings und der Hochzeitsfeier ebenso wie die Anzahl der Gäste. Ein guter Hochzeitsfotograf ist stets auch ein bisschen Hochzeitsplaner und wird das Brautpaar im Hinblick auf das bestmögliche Ergebnis der Fotoreportage beraten. Nicht selten waren meine Kunden jedoch auch dankbar für solche Ratschläge, die vermeintlich abseits meines eigentlichen Auftrags lagen, mit denen sich jedoch am Ende auch in fotografischer Hinsicht tolle Ergebnisse erzielen ließen.

Selbstverständlich hat ein jeder guter Fotograf eine eigene Handschrift, die sich in vielen seiner Bilder mehr oder weniger deutlich erkennen lässt. Dennoch sollte gerade ein Hochzeitsfotograf in der Lage sein, sich euren Wünschen und den jeweiligen Voraussetzungen eurer Hochzeitslocation anzupassen. Nicht jeder Stil wird euch gleichermaßen gut gefallen und ist in jeder Situation geeignet. Das vorhandene Portfolio des Fotografen und ein persönliches Gespräch werden euch Aufschluss darüber geben, ob ihr dessen Stil mögt und ihr das Gefühl habt, dass der Fotograf eure Vorstellungen umsetzen und eure Erwartung erfüllen wird. Ich lade euch daher gerne ein, euch einige meiner Arbeiten bereits auf meiner Website anzusehen und mich in einem ersten persönlichen Gespräch kennen zulernen.

Keineswegs unerheblich für eure Wahl kann auch das Geschlecht des Fotografen sein. Das sage ich nicht, weil ich glaube, Frauen seien die besseren Fotografen. Im Gegenteil, ich schätze die Arbeit meiner männlichen Fotografen-Kollegen außerordentlich. Dennoch stelle ich immer wieder bisweilen deutliche Unterschiede in der Herangehensweise und folgerichtig dem anschließenden Stil und der Wirkung der Fotos, insbesondere von Hochzeitsbildern, männlicher Fotografen fest. Ich glaube schlichtweg, dass es uns weiblichen Fotografen am Ende eben doch ein wenig leichter fällt, gerade die vielen kleinen emotionalen und romantischen Momente eines Ereignisses wie der Hochzeit wahrzunehmen und in Bildern einzufangen; dass wir die einzigartige Stimmung ein kleines bisschen intensiver wahrnehmen und durch gezielte Aufnahmen und anschließende Bearbeitung festhalten und verstärken können; dass die Fotografin, erst recht, wenn sie selbst bereits geheiratet hat, nachzuvollziehen weiß, was die Hochzeit gerade der Braut bedeutet, welche Emotionen aus ihrer Sicht mit diesem Ereignis verbunden sind und wie ein Fotograf damit umgehen und diese in bester Weise für die Ewigkeit konservieren sollte. Darüber hinaus liebe ich es, die Braut schon bei ihrem Getting-Ready im Kreise ihrer Engsten zu begleiten und gehört diese Phase für mich zweifellos zu einer vollständigen Hochzeitsreportage dazu. Stets entstehen gerade in dieser intimen Atmosphäre wunderschöne Aufnahmen. Nun ja, liebe Bräute, möchtet ihr tatsächlich, dass euch ein Mann beim Anziehen fotografiert?

Gerne möchte ich noch einige Worte zum typischen Ablauf und den Schwerpunkten einer Hochzeitsreportage verlieren. Die Arbeit eines Hochzeitsfotografen beginnt keineswegs mit dem ersten Foto, sondern bereits während der Hochzeitsplanung. Zwar sollte sich der Fotograf stets den grundlegenden Gegebenheiten und Vorstellungen des Brautpaares anzupassen wissen, jedoch ist es natürlich auch Aufgabe des Fotografen, die Planung in der Art zu begleiten und im Bedarfsfall zu beeinflussen, dass das Paar am Ende die Bilder erhält, die es sich wünscht. Da selbstverständlich auch die Sympathie zwischen Fotograf und Brautpaar eine entscheidende Rolle spielt, solltet ihr die Gelegenheit haben, mit dem Fotografen bereits vor eurer Entscheidung ein persönliches Gespräch zu führen, bei dem ihr auch all eure Fragen stellen könnt.

Ich liebe Hochzeiten und ich möchte, dass dies auch aus meinen Bildern spricht. Ein jeder Hochzeitsfotograf sollte sich der großen Verantwortung bewusst sein, die ihm das Brautpaar durch seine Beauftragung verleiht. Schließlich hat das Ergebnis seiner Arbeit einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie sich das Paar auch nach vielen Jahren noch an ihren gemeinsamen großen Tag erinnert. Dennoch habe ich bereits einige Male erlebt und hat man mir noch viel häufiger berichtet, dass Hochzeitsfotografen als teilnahmslose Dienstleister auftraten, die entweder wenig engagiert oder schlichtweg mit der Situation überfordert waren, gleich wie erfahren und technisch versiert sie sein mochten. Auch wenn ein Fotograf seine Rolle keinesfalls fehlinterpretieren und zum Darsteller mutieren, sondern stets unauffällig bleiben sollte, so hängt insbesondere die inhaltliche Qualität seiner Bilder von seiner Fähigkeit ab, mit dem Brautpaar und seinen Gästen während der Hochzeit zu interagieren. Ich selbst habe erfahren, dass die aktive Kontaktaufnahme mit den Gästen sowie die richtige Mischung aus Freundlichkeit, Witz und einer Prise Bestimmtheit das Eis brechen, auch die scheueren unter den Gästen vor die Kamera laden und die nicht selten die kleinen, aber ganz besonderen, Momente schaffen.

Selbstverständlich ist das Paarshooting ein ganz besonderes Highlight eurer Reportage. Deshalb sollte ein guter Hochzeitsfotograf euch bereits bei der Auswahl der idealen Location unterstützen und mögliche Motive bereits im Vorfeld planen. Ich persönliche lege viel Wert auf eine gute Mischung aus Romantik und Verspieltheit, damit die Bilder nicht nur erhaben, sondern auch lebendig und natürlich wirken. Gerne spiele ich auch mal mit kleinen Effekten – natürlich nur, wenn ihr dies wünscht. Eines darf jedoch auch beim Paarshooting auf keinen Fall zu kurz kommen: der Spaß und die Freude an eurem Tag.

Zwar bin ich ein weiblicher Hochzeitsfotograf aus Köln, arbeite aber auch in ganz NRW und deutschlandweit. Gemeinsam können wir eure ganz eigenen Wünsche umsetzen, damit eure Hochzeitsreportage so einzigartig und wunderschön wie euer Hochzeitstag wird. Unter dem Reiter Hochzeit findet ihr eine Übersicht der angebotenen Leistungen im Rahmend er Hochzeitsfotografie sowie eine Übersicht des Ablaufs einer Hochzeitsreportage und einige Eindrücke meiner Arbeit. Ich würde mich sehr freuen, von euch zu lesen.